Hast Du schon mal überlegt, was passiert, wenn Du einen Luftballon mit Helium füllst – bei vielleicht 20°C Raumtemperatur – und dann mit diesem Luftballon nach Draußen gehst?  Wenn es kalt ist – sehr kalt?

Dann passiert nämlich folgendes: durch die niedrige Temperatur zieht sich das Helium im Luftballon so weit zusammen, dass der Luftballon nicht mehr schwebt. Und das ist blöd. Ziemlich.
Wir hatten gestern einen Auftrag, 20 weiße Herzen für einen Ballonaufstieg zu liefern. Bei -8°C. Das war dann doch deutlich aufwändiger, als normalerweise.

Am Abend vorher haben wir unsere Ballongasflasche nach draußen gestellt, um dann am nächsten Morgen draußen in der Kälte 20 Herz-Luftballons mit Ballongas zu füllen. Aber der Aufwand hat sich gelohnt – da wir die Ballons bei Minus-Temperaturen aufgeblasen haben, hat das Gas sein Volumen behalten, und die Luftballons sind nicht geschrumpft. Drei sind beim Füllen geplatzt und mussten ersetzt werden, aber das ist dann halt so.

Fazit: Luftballon-Weitflug geht auch im Winter. Wenn man weiß, wie 🙂


Ihr plant auch einen Luftballon-Weitflug? Dann seid Ihr bei uns genau an der richtigen Adresse.

Bei uns bekommt Ihr alles, was Ihr braucht: angefangen von Luftballons, über umweltverträgliche Haltebänder, bis hin zu den Weitflugkarten. Und natürlich Ballongas / Helium. Entweder zum selbermachen, oder komplett fertige Luftballons, die von uns flugbereit geliefert werden. Ist noch nicht alles auf unserer Seite vorhanden, aber wir arbeiten daran.

Sprecht uns am Besten einfach an, und wir klären ab, was für Euch die ideale Lösung ist.

%d Bloggern gefällt das: